Tierschutzverein Halver-Schalksmühle e.V.
(02353) 139705
Logo Tierschutzverein Halver
Tierschutzverein Halver-Schalksmühle e.V.
Tel: (02353) 139705
Tierschutzverein Halver-Schalksmühle e.V.
Tel: (02353) 139705
Tierschutzverein Halver-Schalksmühle e.V.
Langenscheid 8, 58553 Halver, Tel: (02353) 139705
Direkt zum Seiteninhalt
Rubriken: Tiere aus dem Tierheim | Infos zur Tiervermittlung | Vermittlungsgebühr
Tiere aus dem Tierheim
Viele Menschen haben eine gewisse Scheu vor dem Tier "aus zweiter Hand". Aber wer sich für ein Tierheimtier entscheidet, darf nicht erwarten, dass er das perfekte Tier für wenig Geld bekommt. Dafür sind Tierheime nicht da.

Bild: Ehem. Tierschutzkatze

Trotzdem können wir nur die gröbsten Probleme angehen (wenn es denn welche gibt), der Rest liegt in der Hand des neuen Besitzers. Wir nehmen das Tier auf, wenn es in Not ist. Wir geben ihm ein gemütliches und trockenes Plätzchen, geben ihm Fressen und Trinken, behandeln seine Wunden und Krankheiten. Und machen uns auf die Suche nach einem netten Menschen, der zu ihm passt. Wir begleiten es bis zu seinem neuen Leben und oft auch darüber hinaus. Durch uns bekommt das Tier eine Chance und natürlich durch Sie!

Denken Sie also immer daran, dass Sie ein Tier mit einer Vergangenheit erhalten. Manchmal ist es bereits mehrere Stationen durchlaufen, fast wie ein Wanderpokal. Überlegen Sie sich gut, ob Sie bereit sind, so ein Tier aufzunehmen. Können Sie es mit all seinen "kleinen" Makeln akzeptieren, mit ihnen leben und daran arbeiten? Bis an sein Lebensende? Das Tier kann nichts dafür ... weder für seine Existenz, noch für seine Situation ... allein der Mensch trägt die Verantwortung. In jeder Hinsicht!
Beim größten Teil der Tierheimbewohner handelt es sich um bereits erwachsene Tiere und jede dieser Fellnasen hat ihre eigene Geschichte, meist eine unbekannte. Wenn wir nach der Vergangenheit eines Tieres gefragt werden, können wir leider oft nur bedauernd mit dem Kopf schütteln. Manchmal lassen sich lediglich aus dem Verhalten und dem Zustand eines Tieres Vermutungen über sein Leben anstellen. Tiere also, die den Menschen von seiner hässlichsten Seite kennen. Nicht selten erwachen diese Tiere erst im Tierheim zum Leben.

Es gibt jedoch auch Tiere, die aus einer guten Haltung kommen, wo sie aber leider nicht mehr bleiben konnten. Die Gründe hierfür sind sehr vielschichtig, einige sind nachvollziehbar, andere nicht. Für diese Tiere beginnt oft eine schwere Zeit.

Traurig und wartend sitzen sie bei uns und verstehen die Welt nicht mehr. In jedem Fall geben wir unser Bestes und versuchen jedem individuellen Bedürfnis irgendwie gerecht zu werden. Trotzdem können wir nur die gröbsten Probleme angehen (wenn es denn welche gibt), der Rest liegt in der Hand des neuen Besitzers. Wir nehmen das Tier auf, wenn es in Not ist. Wir geben ihm ein gemütliches und trockenes Plätzchen, geben ihm Fressen und Trinken, behandeln seine Wunden und Krankheiten. Und machen uns auf die Suche nach einem netten Menschen, der zu ihm passt. Wir begleiten es bis zu seinem neuen Leben und oft auch darüber hinaus. Durch uns bekommt das Tier eine Chance und natürlich durch Sie!

Traurig und wartend sitzen sie bei uns und verstehen die Welt nicht mehr. In jedem Fall geben wir unser Bestes und versuchen jedem individuellen Bedürfnis irgendwie gerecht zu werden.

Infos zur Tiervermittlung
Wenn Sie ein Tier adoptieren möchten, dann läuft das im Regelfall so ab, dass Sie telefonisch zuerst einen Termin mit uns vereinbaren. Sobald Sie uns dann am Langenscheid 8 besuchen, zeigen wir Ihnen auf Wunsch unsere gesamte Anlage und gewähren Einblick in unsere Arbeit. Selbstverständlich werden alle Fragen gerne von unseren Mitarbeitern beantwortet.

Dabei stellen wir Ihnen selbstverständlich auch die Tiere vor, die für eine Vermittlung infrage kommen könnten. Sollte sich dann zwischen Ihnen und einem bestimmten Tier eine Sympathie entwickeln, können Sie sich gerne die Zeit nehmen und sich mit dem Tier näher bekannt machen. In der Folgezeit ist es uns am liebsten, wenn Sie das Tier häufiger besuchen kommen, um es noch besser kennenzulernen.

Zwischenzeitlich können Sie bei uns eine Selbstauskunft ausfüllen, in der wir z.B. nach Ihrer Wohnungsgröße oder Familie fragen, oder auch nach Tieren, die sonst noch in Ihrem Haushalt leben. Diese Fragen dienen einzig und allein dazu, das perfekte neue Familienmitglied für Sie zu finden und alle Daten werden absolut vertraulich behandelt. Wenig später wird sich eine Kollegin bezüglich eines Termins bezüglich der Vorkontrolle bei Ihnen melden. Hierzu bekommen Sie Besuch von zwei Mitarbeiterinnen, die Sie vorher schon mal kennenlernen konnten. Dazu sind wir durch den Deutschen Tierschutzbund verpflichtet!

Wenn dann alle Formalitäten erledigt sind und die Vorkontrolle positiv verlaufen ist, kann das neue Familienmitglied bei Ihnen einziehen. Die Vermittlungsgebühr wird bei Übergabe des Tieres in bar fällig. Auch nach der Vermittlung stehen wir Ihnen immer mit Rat und Tat zur Seite.

Eine Nachkontrolle wird nach ca. einem halben Jahr erfolgen. Für einen Besuchstermin werden wir Sie dann zu gegebener Zeit kontaktieren. Bis dahin wünschen wir Ihnen und Ihrem neuen Familienmitglied eine wunderschöne Zeit miteinander!

Wir freuen uns übrigens immer sehr, wenn wir hin und wieder etwas von unseren Tieren hören, sei es per eMail, Telefon, Post oder, wie es häufig der Fall ist, indem Sie uns einfach zwischendurch mal besuchen.

Wir freuen uns auf Sie!
Vermittlungsgebühr
Die Vermittlungsgebühr deckt zum Teil die Kosten, die durch das vermittelte Tier entstanden sind. Das Tier ist tierärztlich untersucht, geimpft, tätowiert/gechipt und kastriert. Nicht zu vergessen, die Kosten für Futter und Pflege.

Wenn Sie einmal rasch überschlagen, was eine Kastration, die Impfungen und auch Futter und Katzenstreu kosten, dann werden Sie uns sicher zustimmen, dass unsere Vermittlungsgebühr nicht zu hoch angesetzt ist. Denn nicht nur die vermittelten Tiere kosten viel Geld, es gibt ja auch noch diejenigen, die alt oder chronisch krank sind und nicht mehr vermittelt werden können. Andere sind zwar gesund, aber sie haben leider nicht das Glück, schnell adoptiert zu werden und warten Monate oder vielleicht sogar Jahre auf ein neues Zuhause. Auch diese Tiere haben ihr Anrecht auf eine gute Unterbringung und Verpflegung. Und ein Teil der Vermittlungsgebühr kommt ihnen zugute.

Die Vermittlungsgebühr ist sicher der geringste Teil der Kosten, über die Sie sich im Klaren seien sollten, wenn Sie sich für die Anschaffung eines Haustieres entscheiden. Denn Haustiere verursachen Kosten und das oft nicht zu knapp. Überdenken Sie also auch den finanziellen Aspekt, wenn Sie sich überlegen, ein Tier aufzunehmen.

Die Vermittlungsgebühr wird bei Abholung des Tieres fällig, Ratenzahlung ist nicht möglich!
Tierart
Betrag


Katzen/Kater
Katze weiblich/kastriert
€ 120,-
Katze männlich/kastriert
€ 100,-

Nager
Kaninchen m/kastriert
€ 30,-
Kaninchen weiblich
€ 25,-

Meerschweinchen w/kastr.
€ 25,-
Meerschweinchen m/kastr.
€ 20,-


Vögel
Wellensittich
€ 10,-




Unsere Öffnungszeiten
Melden Sie sich während der Öffnungszeiten
Mo - Fr von 17.00 - 18.30 Uhr
unter Tel: (02353) 139705

Zurück zum Seiteninhalt